Mir wurde die Leidenschaft für das Fotografieren sozusagen in Wiege gelegt. Mein Vater hatte eine unglaubliche Sammlung an Kameras, Objekte und Fotos, Unmengen an Fotos.
Es ist also nicht verwunderlich, dass auch ich irgendwann damit anfing nicht nur vor der Kamera zu stehen, sondern auch selbst nach Motiven zu suchen.
Es fing an mit Sportfotografie in meinem alten Verein, dann kamen Blumen dazu und irgendwann auch Nachtfotografien.
Sogar kleine Fotoshootings für Freunde  waren dabei.

 

Ich liebe die Arbeit an kleinen Projekten und spontanen Schnappschüssen. Den richtigen Blickwinkel für ein Foto finden, es einfangen und zuhause dann das Beste aus dem Bild herausholen.